Martingale Strategie: Wie Roulette funktioniert, wie es funktioniert, wie man es benutzt

Startseite " Martingale Strategie: Wie Roulette funktioniert, wie es funktioniert, wie man es benutzt

Diese Strategie ist als Martingale-Strategie bekannt. In diesem Dokument werde ich erklären, wie sie mathematisch funktioniert, und erörtern, ob es ratsam ist, sie anzuwenden oder nicht. Vielleicht kennen Sie Roulette, weil Sie es in Filmen gesehen oder sogar selbst gespielt haben. Es ist ein sehr beliebtes Casinospiel.

Und der Grund dafür ist wohlbegründet: Die Spieler lieben es, weil es einfach zu spielen ist und der Hausvorteil relativ gering ist. Die Casinos akzeptieren diesen relativ geringen Vorteil, weil sie wissen, dass es sich um ein Glücksspiel handelt, so dass ihr Vorteil leicht quantifizierbar ist.

Sie können auf Farben, Zahlenkategorien (wie gerade oder ungerade, hoch oder niedrig), eine Zahlengruppe (wie 1, 2, 3) oder einzelne Zahlen (wie 5) setzen. Die Zahlen sind von 1 bis 36 beschriftet, wobei 18 davon rot und 18 schwarz sind. Daher sind die Quoten für diese 50 Wetten einfach zwei.

Wie man eine 50-Dollar-Wette gewinnt

Wenn Sie fünfzig Dollar setzen, können Sie einen Gewinn von hundert Dollar erzielen, wobei Sie fünfzig Dollar gewinnen, oder Sie verlieren einfach Ihre fünfzig Dollar. Die Quoten geben an, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie gewinnen. Wenn Sie also auf einzelne Zahlen setzen, z. B. auf die 5, dann liegt Ihre Quote bei 36. Das klingt ziemlich fair, oder? Nun, nicht ganz. Es gibt noch eine weitere Zahl, die 37, und das ist die Zahl Null.

Und wenn sie auf der Null landet, ist kein Einsatz möglich, egal ob er auf Rot, Schwarz oder eine der Zahlen zwischen 1 und 36 gesetzt wurde. Dann würde diese Wette natürlich verlieren, es sei denn, Ihr Einsatz war tatsächlich auf die Zahl Null selbst. Auf diese Weise hat das Haus oder das Casino einen Vorteil. Nehmen wir an, Sie setzen auf Rot, wo die Quoten ebenfalls hoch sind, oder es gibt eine Eins-zu-Eins-Auszahlung.

Statt einer 50-prozentigen Gewinnchance bei nur 36 Zahlen gibt es jetzt nur noch 18 rote Zahlen und 19 nicht-rote Zahlen, in diesem Fall mit der zusätzlichen Null. Ihre Gewinnchancen liegen also jetzt bei 18 statt 37 oder 48,6 Prozent. Das scheint nicht sehr fair zu sein. Wie können wir also Martingale einsetzen, um die Statistik zu manipulieren und unsere Gewinnchancen zu erhöhen?

Wie man eine 50-Dollar-Wette gewinnt

Martingale Strategie: Wie Sie mit Roulette beginnen und Ihre erste Wette gewinnen

Martingale ist eine Strategie, bei der man methodisch vorgeht, nach einem Verlusteinsatz verdoppelt und nach einem Gewinn aufhört. Schauen wir uns an, wie das funktioniert. Ein Beispiel. Nehmen wir an, ich habe 150 Dollar vom Rest meines Gehaltsschecks und gehe mit 150 Dollar ins Casino, um nach der Martingale-Strategie auf Roulette zu setzen. Bei meinem ersten Einsatz setze ich 10 auf eines der etwa 50 Ereignisse.

Wie Sie mit Roulette beginnen und Ihre erste Wette gewinnen

Zum Beispiel Wetten auf Rot, Wetten auf Schwarz, Wetten auf hohe Zahlen, Wetten auf gerade Zahlen wie diese. Der Dollarbetrag ist wichtig: 10 ist genau 1 zu 15 meiner gesamten Bankroll, denn meine gesamte Bankroll beträgt einhundertfünfzig Dollar. Ich setze also zehn Dollar. Wenn ich mit einem Guthaben von dreihundert Dollar anfange, dann würde ich mit einem Einsatz von zwanzig Dollar beginnen.

Dieses Verhältnis ist wichtig, da es uns ermöglicht, einen vierstufigen Martingal-Prozess aufrechtzuerhalten, der uns tatsächlich die 93 Gewinnchancen bringt. Bei meiner ersten Wette sind also 18 der 37 möglichen Ergebnisse rot, womit ich meine Wette gewinnen würde. Das entspricht 18 geteilt durch 37, was eine Gewinnchance von 48,6 ergibt.

Wie Sie Ihre erste Wette verlieren

Denken Sie daran, dass die Gesamtzahl auf einem Roulettekessel nicht 50 beträgt, sondern 18 rote Zahlen, 18 schwarze Zahlen und ein zusätzliches Nullfeld, das den Hausvorteil darstellt. Das verbleibende Ergebnis mit einer Wahrscheinlichkeit von 19 zu 37 (oder 51,4 Prozent) würde zu einem Verlust unseres Einsatzes führen. Wenn die erste Wette ein Gewinn ist, rät uns die Martingale-Strategie, aufzuhören. Bei einem Einsatz von zehn Dollar würden wir zehn Dollar gewinnen und uns auszahlen lassen.

Was aber, wenn wir die erste Wette verlieren? Kein Problem, dann verdoppeln wir einfach den Einsatz für die nächste Wette. Diesmal setzen wir 20 Dollar, also doppelt so viel wie zuvor. Wieder können wir ein beliebiges Ereignis wählen, dessen Eintrittswahrscheinlichkeit 18 zu 37 beträgt.

Wir können z. B. erneut auf Rot setzen oder ein anderes Ergebnis wählen, z. B. niedrige Zahlen (1 bis 18), da zwischen dem ersten und dem zweiten Ereignis keine Korrelation besteht. Der Einfachheit halber nehmen wir jedoch an, dass wir weiterhin auf Rot setzen. Die Chance, dieses Mal zu gewinnen, liegt bei 48,6 Prozent. In diesem Fall rät uns die Martingale-Strategie, aufzuhören.

20 Minus 10 Verluste aus dieser Wette

Daher werden wir mit dieser $20-Wette einen Gewinn von $20 erzielen. Allerdings haben wir bei unserer ersten Wette einen Verlust von $10 erlitten. Unser Nettogewinn beträgt also $20 minus $10, also wiederum $10. Es besteht zwar eine 51,4-prozentige Chance auf einen Verlust, aber er trifft nicht auf Rot oder was auch immer wir gesetzt haben. In diesem Fall haben wir zwei Runden verloren, aber es gibt keinen Grund zur Sorge.

Wir verdoppeln noch einmal, wobei wir diesmal den doppelten Betrag wie zuvor setzen. Anstelle von $20 setzen wir also $40. Auch in diesem Fall besteht eine Gewinnchance von 48,6 Prozent. Gemäß der Mining-Girl-Strategie sollten wir aufhören. Folglich machen wir mit dieser Wette einen Gewinn von $40, der unseren Verlust von $20 aus der vorherigen Wette und den Verlust von $10 aus der Wette davor ausgleicht.

Unser Nettogewinn ist also wieder $40 minus $20 minus $10, also wieder $10. Im Falle eines Verlustes, der mit einer Wahrscheinlichkeit von 51,4 Prozent eintritt, werden wir auszahlen. In diesem Fall wäre es kein Problem, mit den verbleibenden $80 noch einmal zu verdoppeln.

Wie man Geldverlust macht, Geld sparen, Geld sparen, Geld sparen

Wenn wir die Gewinnchance von 48,6% treffen, machen wir einen Gewinn von achtzig Dollar. Dies deckt die Verluste von vierzig Dollar, zwanzig Dollar und zehn Dollar aus den vorherigen Wetten ab, so dass wir einen Nettogewinn von zehn Dollar erzielen.

Die einzige Situation, in der wir Geld verlieren, ist also, wenn wir vier dieser Wetten in Folge verlieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies geschieht, beträgt 51,4% hoch vier, was einer Wahrscheinlichkeit von nur 6,95% entspricht. Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass wir gewinnen, 1 minus dieser Zahl ist, also 93,05%.

Mit einer Gewinnchance von 93,05% können Sie sicher sein, dass Sie das Kasino in den meisten Fällen mit einem Gewinn verlassen. Ich würde diese Strategie jedoch nicht empfehlen. Sie mag zwar vielversprechend erscheinen, aber es gibt noch eine weitere mathematische Ebene, die beweist, dass sie nicht erfolgreich ist. Wenn wir verlieren, verlieren wir nicht nur zehn Dollar, sondern wir werden völlig ausradiert.

EV-Berechnung

Wie viel erwarteten Wert können Sie erwarten, wenn Sie dies auf lange Sicht tun

Nachdem wir zehn Dollar, zwanzig Dollar, vierzig Dollar und achtzig Dollar verloren haben, was einen Nettoverlust von einhundertfünfzig Dollar ergibt, können wir den Erwartungswert berechnen, um festzustellen, wie viel Wert wir langfristig von dieser Wette erwarten können. Unser Erwartungswert errechnet sich aus 93 mal 10 (positiv) minus 6,95 mal 150 Dollar (negativ).

Leider ist der daraus resultierende Erwartungswert negativ, was bedeutet, dass diese Wette auf lange Sicht nicht profitabel ist. Dies zeigt, dass wir nicht in der Lage sind, den Hausvorteil des Casinos zu überwinden. Stattdessen haben wir unsere Gewinnchancen nur künstlich erhöht, während wir uns gleichzeitig erheblichen potenziellen Verlusten ausgesetzt haben.

Es ist sehr ähnlich wie bei einer Wette auf einen Gegner in der ersten Runde der French Open, bei der die Gewinnchancen sehr hoch sind, man aber nur einen sehr geringen Betrag im Vergleich zu den möglichen Verlusten erhält. Was können Sie also tatsächlich tun, um das Casino zu schlagen?

Wie man das Casino schlägt

Wenn Sie besonders intelligent sind, könnten Sie es den Mathematikern gleichtun, die mit Hilfe der Physik die Flugbahn eines Balls vorhersagen und seinen wahrscheinlichen Landepunkt auf dem Spielfeld berechnen. Roulette-Tisch unmittelbar nach der Freigabe. Alternativ könnten Sie auch in die Fußstapfen von Phil Ivey treten, einem der besten Pokerspieler, der die Kantensortierung nutzte, um subtile Variationen auf der Rückseite von Spielkarten zu erkennen und sich einen Vorteil zu verschaffen.

Es ist jedoch wichtig, das damit verbundene Risiko zu bedenken. Obwohl Phil Ivey anfangs beträchtliche Gewinne erzielt hatte, wurde er schließlich mit einem Verbot und rechtlichen Schritten konfrontiert, was zur Rückzahlung seiner Gewinne führte. Es ist wichtig zu beachten, dass der Versuch, das Casino zu schlagen, keine praktikable Strategie ist.

Chris Shan
AutorChris Shan

Als erfahrener Autor und Spieler bringt unser Glücksspiel-Experte vertrauensvolle Informationen über Lightning Roulette-Casinos.

de_DEGerman